Sprach- und Kommunikationstherapie

Je früher auf Anzeichen reagiert wird und eine von Fachleuten angeleitete und speziell auf Autismus abgestimmte Förderung stattfindet, desto besser die Prognose dieser fundamentalen Entwicklungs- und Lernstörung. Ganz besonders wichtig ist es, die Eltern umfassend zu informieren und einzubeziehen.
Autistische Kinder können erst dann die Fähigkeiten, auf die es ankommt, erlernen, wenn wir gewisse Rahmenbedingungen und Lernsituationen schaffen. Dazu gehören u.a. extrem kleinschrittiges Vorgehen und der Einsatz spezieller Techniken wie Verhaltenstherapie, Darstellen von Abläufen und Zusammenhängen in Bildern und Videos (Visualisieren, Videomodellierung) und Methoden der Unterstützten Kommunikation.

Inhaltlich ist es von größter Bedeutung,  Schlüsselkompetenzen zu vermitteln wie Imitation, Beachten und Verstehen sozialer Signale, geteilte Aufmerksamkeit, "triangulärer Blickkontakt" (Verständigung durch Blicke), Vorstellungsvermögen hinsichtlich Wissen, Wünschen, Gefühlen und Absichten anderer Menschen ("Theory of Mind") und wechselseitiges Eingehen aufeinander.
Hauptanliegen in der sprachtherapeutischen Therapie ist also, einesteils jene Grundkompetenzen zu fördern, von denen Sprachentwicklung wesentlich abhängt, und andernteils Fertigkeiten in allen Bereichen der Sprache und des Sprechens aufzubauen oder zu verbessern - insbesondere die Kunst, Sprache passend zur jeweiligen kommunikativen Situation einzusetzen (Pragmatik).

Kerpen-Sindorf

Kerpen - Sindorf

50170 Kerpen

Kerpener Straße 146

Telefon 022 73 - 95 39 39


Kerpen

Kerpen-Mödrath im Paramedi-Zentrum

50171 Kerpen

Geschwister-Scholl-Straße 1

Telefon 022 37 - 60 91 92


Termine nach Vereinbarung

Telefax: 022 73 - 59 99 39
info@sprachtherapie-kerpen.de