Kindliche Schluckstörung (Myofunktionelle Störung)

Ein eigenes Behandlungsfeld stellt die Myofunktionelle Störung dar (MFS). Aufgrund einer Muskelfunktionsschwäche der Mund-, Zungen- und Lippenmuskeln kann es zu einer Schluckstörung kommen. Häufig werden auch Zischlaute wie sch und s falsch gebildet. Es kann aber auch eine multiple Interdentalität vorliegen. Dann werden alle Zischlaute und die Laute l, n, d, und t interdental (zwischen den Zähnen) artikuliert. Bei einer MFS erfolgt die Druckrichtung der Zunge überwiegend gegen die Zähne, sodass es zu einer Zahnfehlstellung kommen kann. Ein häufiges Begleitsymptom der Muskelfunktionsstörung ist die Mundatmung. Diese wiederum kann z.B. häufige Erkältungen, Mittelohrentzündungen, Fehlhaltungen und auch Konzentrationsstörungen verursachen. Die Kinder und Jugendlichen werden meist von Zahnärzten und Kieferorthopäden zu uns überwiesen. Begleitend oder nach Abschluss eines Schluck- und Muskelfunktionstraining, einer sogenannten Myofunktionellen Therapie, kann mit einer kieferorthopädischen Maßnahme begonnen werden.

Kerpen-Sindorf

Kerpen - Sindorf

50170 Kerpen

Kerpener Straße 146

Telefon 022 73 - 95 39 39


Kerpen

Kerpen-Mödrath im Paramedi-Zentrum

50171 Kerpen

Geschwister-Scholl-Straße 1

Telefon 022 37 - 60 91 92


Termine nach Vereinbarung

Telefax: 022 73 - 59 99 39
info@sprachtherapie-kerpen.de